+43 1 9525811 +43 664 7829372 office@optimalpotential.at

Publikationen

Publikationen

Sie finden hier eine Leseprobe zu dem Buch „Die Arbeitszufriedenheit der Generation Y“. 

Bei weiterem Interesse ist dieses Buch als eBook und in Buchform sowohl im Fachhandel wie auch über mich erhältlich!


Geleitwort

Die Gestaltung von Unternehmen hinsichtlich ihres Beitrags zur Arbeitszufriedenheit von MitarbeiterInnen wird seit geraumer Zeit als eine zentrale Herausforderung für die Unternehmenspraxis und Organisationstheorie diskutiert. Dabei zeigt sich, dass sich die Anforderungen von und an Organisationen im Zuge der wachsenden Dynamisierung von Unternehmen, den damit verbunden sozialen und geografischen Mobilitäts- und Flexibilitätsanforderungen, des verstärkten Stellenwertes von wissensbasierten Wertschöpfungsanteilen, der zunehmenden Bedeutung von neuen Kommunikationstechnologien und der, damit verbunden, veränderten Arbeitsbedingungen in den letzten Jahrzehnten radikal verändert haben.

Eng mit den organisationalen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen unterscheidet sich auch die jetzige Generation Berufstätiger hinsichtlich ihrer Bedürfnisse an zufriedenstellende Arbeitskontexte. Bei allen individuellen Unterschieden hat sich der Zugang zur Welt, die Vorstellung von gelingenden Lebensentwürfen und natürlich auch die Ansprüche an Arbeit verändert. Hier gilt es kritisch zu prüfen, inwiefern die klassischen theoretischen Modelle zu Arbeitszufriedenheit für die aktuelle Situation noch zutreffen bzw. welche Veränderungen sich dabei in den Präferenzen herauskristallisieren. Gerade die „Generation Y“, also die zwischen den 80er und Mitte der 90er Jahren Geborenen, die nun den Arbeitsmarkt betreten bzw. in zentrale Funktionen vorrücken, ist hier von Interesse. Anders als die vorhergehenden Generationen sind diese von der Geburt an mit neuen Medien aufgewachsen und die wachsenden Flexibilitätsanforderungen stellen eine Selbstverständlichkeit dar. Zusätzlich basieren die individuellen Biografien auf tendenziell anderen – Selbständigkeit stärker betonenden, zuweilen aber auch behütenden – Erziehungsstilen und Autoritätserfahrungen.


Kurzfassung

Die Arbeitszufriedenheit, die maßgeblich auch die persönliche Gesamtzufriedenheit und die Lebensqualität im Allgemeinen beeinflusst, nimmt einen entscheidenden Stellenwert im Leben ein und ist sowohl für das individuelle Wohlbefinden als auch für den nachhaltigen Unternehmenserfolg von Bedeutung. Diese Masterarbeit hatte das Ziel, die Arbeitsbedingungen zur Arbeitszufriedenheit der Generation Y, jener Personen, die zwischen 1980 – 1995 geboren wurden, zu erheben und mögliche entsprechende Lösungsansätze für Unternehmen zu formulieren. Dabei wurden auch Kriterien nach dem Ausbildungsgrad sowie mögliche Unterschiede in drei vordefinierten Altersgruppen innerhalb der Generation Y berücksichtigt. Die qualitative Untersuchung ergab, dass für die interviewte Generation Y der Arbeitsinhalt die wichtigste und die Arbeitsplatzgestaltung die zweitwichtigste Rolle im Zusammenhang mit der Arbeitszufriedenheit darstellen.


 Einleitung

Die Arbeit nimmt einen bedeutungsvollen Stellenwert im Leben ein und bestimmt oftmals den persönlichen Alltag. Dabei hat das Thema Arbeitszufriedenheit eine große Bedeutung. Organisationen, die zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt haben, weisen eindeutig einen höheren Grad an Effizienz und Produktivität auf als jene Unternehmen mit weniger zufriedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Arbeitszufriedenheit stellt eine wichtige Komponente für jeden einzelnen dar und ist ein wesentlicher Faktor für die Gewährleistung eines nachhaltigen Unternehmenserfolges.

Von dieser Betrachtung ausgehend spielt die Arbeitszufriedenheit eine entscheidende und bedeutende Rolle in der heutigen Arbeitswelt und sie wird generell als multidimensionales Konstrukt am Arbeitsplatz verstanden.

Der demographische Wandel in den nächsten Jahren fordert nicht nur alternative Arbeitsformen für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sondern auch die Auseinandersetzung mit der Generation Y, einer Generation zukünftiger Führungskräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 


2.4 Generationen

2.4.1 Begriff Generationen

Von dem Begriff Generation wird gesprochen, wenn eine spezielle Alterskohorte beschrieben wird, die Geburtsperiode und prägende gesellschaftliche und historische Ereignisse in den entscheidenden persönlichen Entwicklungsstufen, der Kindheit, Jugend und jungen Erwachsenenzeit, miteinander teilt(Otto & Remdisch, 2015, S. 49). Einstellungen und Identitäten sind Entwicklungsschritte der Generation, die daraus erwachsen.

Die theoretischen Ansätze gehen auf den deutschen Soziologen Karl Mannheim zurück, der erstmalig in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts das Zusammenwirken und den Zusammenhalt von Generationen verschiedener Alterskohorten in den Mittelpunkt stellte.


 

Publikationen

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und ein persönliches Kennenlernen!

Helene Einramhof-Florian, MSc

Braunhubergasse 26, 1110 Wien
+43 1 9525811
+43 664 7829372
office@optimalpotential.at